Author Archives: Susanne

Glänzende Straßen und Regentropfenportraits – Wetterschutz bei Regen

110918_wolk_g11_067“So ein Ärger: Endlich Wochenende, und nun regnet das die ganze Zeit – wo ich mich doch so aufs Fotografieren gefreut hatte, das kannste jetzt glatt knicken!”

Gut, vielleicht wollen Sie ja wirklich nicht raus ins Nasse. Aber zumindest die Angst um Ihre Kamera sollte Sie nicht davon abhalten – hier einige Tipps, wie Sie sich und Ihr Equipment wetterfest machen. Weiter →

Lichtspaghetti und Sternenlaternen – Fotografie am Abend

110422_wolk_65-2Gehen Sie mal in der Dämmerung auf belebte Plätze und Straßen, vorzugsweise auf touristisch interessante: Fast mit Sicherheit werden Sie dort Menschen hinter Stativen mit Fotoapparaten stehen sehen, die Aufnahmen machen.

Man sieht keinen Blitz, und irgendwie drücken die auch gar nicht auf den Auslöser – geht das denn? Und, Preisfrage: Was kommt dabei raus? Weiter →

Die drei Belichtungs-Musketiere – ISO-Zahl, Verschlusszeit und Blende

120901_wolk_306Drei Faktoren beeinflussen die Belichtung Ihres Fotos grundsätzlich – und stehen auch in direktem Zusammenhang zueinander: ISO-Zahl, Verschlusszeit und Blende.

Natürlich könnten Sie die Auswahl auch der Kamera-Vollautomatik überlassen … Aber wie immer gilt: Ihr Fotoapparat kann vielleicht Vieles, aber längst nicht alles. Besser ist, wenn Sie selbst sagen können, wo es lang geht. Weiter →

Wasser einfrieren oder Menschen wegfotografieren – mit der Belichtungszeit zaubern

130609_wolk_180“Schau mal, was ist denn da passiert: Die Fahrradfahrer vom Straßenrennen sind irgendwie zu verwischten bunten Flecken geworden!” “Na, die waren eben zu schnell fürs Foto …”

Wer so antwortet, liegt genau richtig: Die Fahrradfahrer waren wirklich “zu schnell”, und zwar für die eingestellte Belichtungszeit. Denn alles, was sich in diesem meist ja recht kurzen Zeitraum durchs Bild bewegt, macht verwischte Spuren – beim Radrennen durchaus möglich.

Wie immer gilt: Wenn man weiß, wie´s geht, kann man diesen “Fehler” als bewusstes Gestaltungselement einsetzen – deswegen hier das Zeit-Rezept. Weiter →

Mit Schärfe spielen – Blende und Schärfentiefe

130512_wolk_g11_086„Guck mal, da hat Evi ein echt cooles Bild von mir geschossen in unserem Rom-Urlaub – ich finde das klasse, vorne ich und da hinten der Petersdom gerade noch so als verwischte Kuppel erkennbar …“

Was Evi gemacht hat: Sie hat mit der Blende gespielt – die ist verantwortlich dafür, ob ein Teil des Bildes sich gut von einem unscharfen Vorder- und Hintergrund abhebt oder aber, genau das Gegenteil, eine Landschaft komplett von vorne bis hinten klar abgebildet wird. Weiter →

Scharf wie Peperoni – den Autofokus gezielt nutzen

130706_wolk_g11_115

Mit der Schärfe im Bild betonen Sie wichtige Details und lenken so das Auge des Betrachters.

Aber was tun, wenn diese Details nicht in der Bildmitte liegen? Überlisten Sie den Autofokus – das ist einfach und hat große Wirkung! Weiter →

Wer ist hier der Chef? – Automatik: Weniger ist mehr!

Manchmal hat man doch das Gefühl, da hat die Kamera nicht das gemacht, was man sich vorgestellt hätte. Die Bilder vom Skifahren sehen komischerweise aus wie meistens Schlechtwetter, die kleine Lieselotte ist irgendwie unscharf, und bei den Fotos vom Fußballspiel im großen Stadion sind trotz Blitz eher die Hinterköpfe in den nächsten Reihen zu erkennen als das Spielfeld …

Um es ganz klar zu sagen: Dafür kann Ihre Kamera nichts.
Aber Sie können etwas tun: Übernehmen Sie die Kontrolle, sagen Sie, wo es lang gehen soll beim Fotografieren! Weiter →

Was ist ein “gutes” Foto?

Als “gut” oder “besonders” empfinden wie Bilder, wenn sie uns persönlich ansprechen, aus den unterschiedlichsten Gründen etwas angehen, Gefühle auslösen.
Solche Fotos zeigen eine bestimmte Szene – und sind meist auch auf eine bestimmte Art aufgenommen, um den vom Fotografen gewünschten Effekt zu verstärken.

Wie bekommt man das so hin?!
Je besser Sie Ihre Kamera als Werkzeug benutzen können, desto mehr Möglichkeiten für die Gestaltung Ihrer Bilder stehen Ihnen offen. Weiter →

Fotografieren macht glücklich – schöne Fotos machen noch mehr

Sie fragen sich, warum manche Bilder einfach nicht so aussehen, wie Sie sich das beim Fotografieren vorgestellt hatten? Oder würden gerne mal wissen, was es mit all den Einstellungsmöglichkeiten an Ihrer Kamera so auf sich hat? Dann herzlich willkommen bei der kleinen Tulip-Fotoschule! Weiter →